Samstag, 27. Juli 2013

Fruchtige Joghurt-Sahne-Torte




Bei dieser Hitze backen..........oh Gott da schmilzt man doch dahin. In unserer Wohnung sind 29,7°C *puhh* mein Sohn fließt der Schweiß von der Stirn. Man freut sich über jedes kühle Lüftchen und daher will ich euch diese Torte zeigen, den das "backen" übernimmt der Kühlschrank.

Meine Familie war heute zu besuch und allen war warm, nein besser ihnen war allem heiß ;-) das ist halt der Sommer. Ich überlegte was ich machen könne da ich auf backen keine Lust hatte und so kam ich durch die Zeitschrift "Lust auf Genuss - Sommerbeeren" auf dieses gute Stück. Kein backen, fruchtig und vor allem KALT. Habe das Rezept aber etwas abgewandet also nicht wundern wenn jemand die Zeitschrift hat das es anders ist.


Boden:
100g Löffelbiskuit
60g Butter

Die Butter schmelzen und die Löffelbiskuit in einem Gefrierbeutel mit einem Nudelholz ganz fein mahlen.
Butter und Krümel vermengen und im Tortenring (18-20cm DM) mit einem Löffel verteilen. Diesen dann im Kühlschrank kalt stellen.




Mousse:
8 Blatt weiße Gelatine
6 Blatt rote Gelatine
300g Himbeeren
300g Johannisbeeren
100g Puderzucker
2 Eiweiß
50g Zucker
200g Schlagsahne
200g Naturjoghurt
2 Pck Vanillezucker
4 El Wasser oder Himbeergeist

Die weiße und rote Gelatine nach Packungsanleitung getrennt voneinander in kalten Wasser einweichen. Von den Beeren einige zum Garnieren beiseitelegen. Die restlichen Beeren mit dem Puderzucker vermengen und dann pürieren. Eiweiß zu Schnee steif schlagen, dabei den Zucker einstreuen. Kleiner Tipp mit einer Briese Salz und ein klein bisschen Zitronsaft wird das Eiweis richtig schön. Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen.
4 EL Wasser erwärmen und die weiße Gelatine darin auflösen. 2-3 EL Joghurt abnehmen, mit der Gelatine verrühren. Die Mischung mit den restlichen Joghurt vermengen. Den Eischnee und die geschlagene Sahne vermengen und die Gelatinemischung unterheben. Etwas mehr als die Hälfte auf dem Bröselboden verteilen und für mind. 10 Minuten kalt stellen.
4 EL Fruchtpüre mit der eingeweichten und ausgedrückten roten Gelatine erwärmen, bis sie sich aufgelöst hat. Dann die Mischung mit dem restlichen Püree angleichen. Etwa 350g der Püree-Gelatine-Masse unter die Joghurtcreme ziehen. Die rote Creme auf die weiße in der Form geben und glatt streichen.
Torte für 15 Minuten kühl stellen und dann anschließend die restliche rote Fruchtpüree-Gelatine-Masse auf die Torte geben. Die Torte vor dem servieren 4-5h kalt stellen. Ich habe sie über Nacht im Kühlschrank verweilen lassen so ist sie gut durchgezogen.
Mit den restlichen Früchten auf der Torte was schönes dekorieren oder so lassen :-)

Tipp: Die restlichen Püree-Gelatine-Masse durch ein Sieb passieren und so die Kerne entfernen. Wenn die Masse etwas fest geworden ist noch mal etwas erwärmen.