Donnerstag, 7. November 2013

Bratapfelmuffins


Oh es riecht gut, Oh es riecht fein, das kann doch nur in der Backstube der Jule sein. Hier riecht es wirklich total lecker, nach was fragt ihr euch? Äpfel, Zimt und Mandeln. Bei Dm-Markt habe ich vor kurzen ein Rezept entdeckt und dachte mir naja kannst du ja mal probieren.
Nach 2 Wochen nichts tun dafür hab ich gestern den Schneebesen geschwungen. Eins kann ich sagen dachte erst oh Gott wird doch nichts aber dann als sie aus dem Ofen kamen *mmmmmh* ein himmlicher Duft. Ich werde das Rezept euch nicht vorenthalten den hier kommt es, ich habe es natürlich etwas abgewandelt.

Rezept für 6-8 Stück

50ml Apfelsaft
25g Rosinen
30g gestiftelte Mandeln
20g gehackte Mandeln
75g weiche Butter
1 Apfel
50g Rohrzucker
1/2 TL Zimt
1 Bourbon-Vanille (Mark)
1 Ei (Zimmerwarm)
100g Weizenmehl
1/2 TL Backpulver
75g Milch


Apfelsaft erhitzen und die Rosinen darin einweichen. In einem Sieb die Rosinen abtropfen lassen.
Backofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze vorheitzen.
Apfel entkernen und in kleine Stückchen schneiden. Mandeln, Äpfel in einer Pfanne mit etwas Butter anbraten so das sie goldbraun sind.
Restliche Butter mit Zucker, Zimt, Vanillemark schaumig rühren dabei das Ei unterarbeiten. Mehl mit Backpulver vermischen und in die Masse sieben. Die Milch hinzugeben und zu einem glatten Teig arbeiten.
Die Rosien und Apfel-Mandelmasse unter die Teigmasse heben. Den Teig gleichmäßig in Muffinförmchen füllen.
30 Minuten backen. Danach auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben. Ich habe als andere Variante Mascarpone mit Apfelsaft vermengt und aufdressiert. Diese habe ich mit kleinen Goldkugeln von Sweet Laura verziert.