Dienstag, 26. August 2014

Pfläumchenträumchen


Es gibt so viele schöne Klassiker aus der Bäckerei und Konditorei die dort für mich nicht fehlen dürfen oder besser sollten. Was ist den eine Bäckerei ohne einen richtig schönen Pflaumenkuchen mit wunderbaren Butterstreusel <3 neben diesen schönen Stück habe ich die letzten Wochen so einige Rezepte für euch ausprobiert, getestet und werde diese nun nach und nach aufschreiben.
Da ich ab dem 1.9.2014 meine Ausbildung zur Konditorin beginne wird es hier wieder sehr ruhig aber ich verspreche so oft es mir möglich ist euch ein paar Rezepte zu posten (natürlich dürfen es keine aus der Bäckerei sein).
Nun gut was euch die nächste Zeit erwartet sind Konfitürenrezepte und da bei uns am Samstag die Schulen ihre Schuleinführungen feiern habe ich die Ehre für einen kleinen Mann seinen Tag noch schöner und süßer zu machen. Der Entwurf steht und da ich nächste Woche frei habe bevor es richtig losgeht werden Rezepte geschrieben, Torte gemacht und einige Dinge erledigt.
Jetzt wollen wir aber mal zu meinem Pflaumenkuchen kommen und zu meinem allerersten selbstgemachten Zwetschgenmus. Den ich dank der Hilfe meiner Oma hinbekommen habe..........früher gab es den nämlich oft von ihr selber gemacht. Nichts geht über den eigenen selbstgemachten Mus <3 Doch was ist eigentlich der Unterschied zwischen Pflaumen und Zwetschgen? Das habe ich mich schon eine Weile gefragt und habe mich extra für euch mal schlau gemacht. Zwetschgen sind eine Unterart der Pflaume also auch Pflaumen ;-)

Pflaumenkuchen:
(für Spontanentscheider und Anfänger)

1 Pck Kuchenteigmehl (Kati)
60g weiche Butter
180ml warmes Wasser

etwa 1kg Pflaumen

Butterstreusel (1:1:2) oder (1:1,5:2

100g Zucker
100g/150g weiche Butter
200g Mehl

1. Den Kuchenteig (hab nur die Hälfte gemacht) nach Anleitung beschrieben herstellen und gehen lassen. Eine Kuchenform von 26cm fetten und dann mit einem Nudelholz den Teig ausrollen auf die größe der Kuchenform bringen. Den Teig mit einer Gabel einstechen (stibben).
Backofen auf 180°C vorheizen und auf O/U stellen
2. Die Pflaumen waschen, halbieren, entsteinen und dann noch mal die Hälften halbieren also am Ende haben wir geviertelte Pflaumen. Wer dies mit Zwetschgen macht brauch diese nur halbieren.
3. Die Pflaumen auf dem Boden verteilen. Wenn sie sehr saftig sind dann verteilt auf ihnen Saftbinder (Weizenstärke) oder Panade ;-)
4. Für die Streusel vermischt mit dem Knetharken alle Zutaten, für alle die es mögen können auch noch etwas Zitronensaft oder Orangenschale hinzugeben.
5. Nun verteilt ihr so viele Streusel wie ihr mögt auf den Pflaumenkuchen. Den Kuchen auf Mittlerer Schiene in den vorgeheizten Backofen schieben und für etwa 40-50 Minuten backen.
6. Danach herausnehmen und gut abkühlen lassen. Vor dem servieren noch etwas Zucker/Vanillezucker auf dem Kuchen streuen.
Und fertig <3 viel Spaß beim ausprobieren und genießen


Zwetschgenmus

1,800kg Zwetschgen (entsteint)
300g Zucker
5 El Wasser
1 Pck Vanillezucker
Zimt
Muskat
Lebkuchengewürz

1. Die Zwetschgen entsteinen wenn dies noch nicht erledigt wurde. Zu beginn alles in einem Topf mit dem Wasser geben und kurz weich dünnsten. Nun alles mit dem Pürierstab durcharbeiten bis alles püriert ist und kaum oder keine großen Stücken mehr zu sehen sind.
2. Den Backofen auf 150°C O/U vorheizen und den entstanden Mus in eine Feuerfesteform/topf umfüllen. Bevor ihr den Mus in den Ofen schiebt erst mal alle Gewürze hinzugeben geben.
3. Den Mus im Backofen für etwa 120 Minuten im Ofen vor sich hin köcheln lassen. Einen Kochlöffel (Holz) zwischen die Backofentür klemmen damit der Dampf einfacher entweichen kann.
WICHTIG: nicht umrühren sonst muss man dies ständig machen ;-)
4. Wenn die 2 Stunden abgelaufen sind testen mit einem kleinen Löffel ob der Mus die gewünschte Sämigkeit hat oder ob noch zu viel Flüssigkeit über ist. Wenn dies der Fall ist dann noch weiter 20-30 Minuten im Ofen lassen.
5. Den Mus aus dem Ofen nehmen. Die Gläser vorher sterilisieren und kurz vorher noch mals heiß ausspülen und den noch heißen Mus in die Gläser füllen. Wenn die Gläser voll sind, Deckel drauf und umdrehen, den noch heißen Mus in den Gläsern auskühlen lassen.