Samstag, 6. Dezember 2014

Beschwipstes Gewürztörtchen

......ständig überlegt man was man den lieben Verwanten schenken soll zum Geburtstag. Ständig verzweifel ich selber an dieser total einfachen Frage und jedesmal ein Gutschein oder der gleichen sind auf Dauer schon öde und es steckt nicht so viel Herz drin wie in anderen Sachen.
Ein Törtchen kann sehr viel Aussagen als nur "Alles gute zum Geburtstag" oder als kleines Dankeschön. Ein Törtchen oder allgemein kleine Leckerein sind ein wunderbares Mitbringsel und wenn dieses dann so eines schön in die Winter-Weihnachtszeit passt.
Nun wollen wir aber mal an das Rezept ran gehen.......als Vorbild habe ich mir aus dem Buch "Weihnachten mit Fräulein Klein" das Rezept auf Seite 126 ausgewählt. Ich habe es um einiges abgewandelt und für das Geburtstagskind eine Variante mit beschwipsten Kirschen. Was passt also besser als Kirschen die mit Glühwein sich betrunken haben. Natürlich muss man die lieben Freunde nicht erst betrunken machen, sondern kann sie auch nüchtern genießen ;-)
Da heute auch noch Nikolaus ist würde dieses Törtchen selbst den Nikolaus verweiölen lassen und die Stiefel sind dann mehr als reich gefüllt.



Rezept für Springform von 15-20cm  

Gewürzbiskuit:

4 Eier (Zimmerwarm)
Salz
1 Pck Vanillezucker
80g Zucker
50g Weizenmehl
50g Weizenstärke/-puder
50g Mandeln gemahlen
1 Tl je Zimt, Nelken, Muskat
1 Tl Backpulver
Milch od. Wasser

1. Den Backofen auf 180° O/U vorheitzen
Von den Eiern 3 trennen und das Eiweiß mit dem Salz zu Eischnee schlagen. Eigelb und das eine Ei mit Vanillezucker, Zucker cremig schlagen. Mehl, Backpulver und Puder mischen und in die Eigelbmasse sieben, die gemahlenen Mandeln mit hinzugeben. Wenn die Masse sehr fest ist etwas Milch hinzugeben und gut vermengen. Das Eiweiß unter die Masse vorsichtig melieren und dann alles in die Springform füllen.
Für 30 Minuten backen und danach gut auskühlen lassen.

Beschwipste Kirschen

1 Glas Kirschen
200ml Glühwein
1 mal Mark einer Vanilleschote
1-2 Tl Weizenstärke
1 Pck Vanillezucker

2. Kirschen abtropfen lassen, den Saft dabei auffangen. Den Glühwein in einem Topf mit Mark der Vanilleschote zum kochen bringen. Vom aufgefangen Saft 100ml nehmen und in diesen dann 1 Pck Vanillezucker und die Stärke einrühren. Wenn der Glühwein kocht dann die angerührte Stärke hinzugeben und noch mal kurz aufkochen lassen bis es anfängt anzudicken (wie beim Pudding kochen) nun die Kirschen mit hinzugeben und mit einem Löffel gut mischen so gehen die Kirschen am wenigstens kaputt.
3. Den Tortenboden nun in 2-3 Teile schneiden und auf den untersten Boden mit Tortenring die Kirschmasse geben. Da ich 3 Teile hatte habe ich den dünnsten Boden auf die Kirschen getan und dies dann in den Kühlschrank durchziehen lassen.


helle Schokoladencreme

75g weiße Schokolade
200ml Sahne
1 Pck Vanillezucker
1 El Puderzucker
125g Mascarpone


4. Die Schokolade schmelzen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. In der Zeit Sahne schlagen, die Mascapone, Zucker und Puderzucker glattrühren. Die Schokolade hinzugeben und alles nochmals gut vermengen bis eine glatte cremige Creme entstanden ist. Die Sahnevorsichtig  unterheben, diefertige Creme auf dem Tortenboden verteilen und den 3. Boden darauf legen. Für etwa 2h in den Kühlschrank stehen lassen.
PS: Ich habe mir etwas Chreme übergelassen damit ich sie zum ausdeckorieren nehmen konnte.

Zartbitterfrosting

150g Zartbitterschokolade
150g Frischkäse
70g Butter (weich)
70g Puderzucker
125g Mascapone
1 Pck Vanillezucker

5. Schokolade wieder schmelzen und auf Zimmertemp. abkühlen lassen.
Währendessen die restlichen Zutaten cremig rühren, die abgekühlte Schokoladen schnell unterarbeiten. Die Torte aus dem Kühlschrank nehmen und den Tortenring los schneiden und schnell mit dem Zartbitterfrosting einstreichen, da dieses sehr schnell anzieht und fest wird. Dies muss nicht glatt sein sondern kann auch rustikal aussehen.
6. Zum Ausdeckorieren  die aufgehobene Creme nehmen und mit einer Sterntülle 16 Sterne spritzen. (als Hilfe kann man ein Torteneinteiler nehmen) und dann weitere kleine Sterne an dem kleineren Kreis spritzen. Diese dann mit etwas Zimt absieben und oben mit Raspelschokolade (Zartbitter) gestalten.

Fertig.nun noch mal etwas im Kühlschrank stehen lassen........wenn ihr wie ich so einiges über habt dann könnt ihr damit auch kleine leckere Gläser füllen und habt gleich ein Nachtisch gemacht (Gläser von DM)



Lasst euch diese kleine Köstlichkeit mit beschwipsten Kirschen schmecken.
Einen schönen 2. Advent euch allen

wünscht euch Jules