Montag, 16. April 2018

Da ist doch kein Käse drin?

Da ist doch gar kein Käse drin?! Sagte mein großer als ich ihn unseren Cheesecake zeigte. Ähm ja so ganz flasch liegt er ja nicht, bevor ich meine Ausbildung in der Bäckerei machte wusste ich auch nicht das Quark eigentlich ein Käse ist und zur Kategorie Frischkäse zahlt 🤔
Ich habe natürlich in der ganzen Zeit seit ich Zuckerreduzierte/zuckerfreie Rezepte teste so einige Käsekuchen versucht...........und dieser war nun einer der ersten der mich sehr gut uberzeigt hat. Entdeckt habe ich ihn in dem Buch von Hanna Frey - Clean Eating welches ich mir aus der Bibliothek auslieh 😁
Dort sind noch weitere Rezepte drin die ich bald mal testen werde.
Aber nun zum Rezept ich habe es auf eine 28er Springform oder Volumähnliches umgewandelt.

Cheesecake mit PasionsPassion

Für den Teig

100g Nüsse (Mandeln gemahlen)
175g Vollkorndinkelmehl
120g Butter (weich)
50g Kokosblütenzucker (oder Xucker)
2 EL Kakaonibs

Für die Füllung

600g Frischkäse
400g Naturjoghurt 
1 Msp gemahlene Vanille 
1 Bio Zitrone 🍋
1 Ei
1,5 EL Puddingpulver, Maisstärke oder Proteinpulver
60g Kokosblütenzucker (oder Xucker)
2-3 Passionsfrüchte 


1. Backofen auf 180°C O/U vorheizen, die Backform fetten (wenn es keine Silikonform ist)
2. Für den Teig die gemahlenen Mandeln mit dem Kokosblütenzucker und der Butter gut vermengen. Die Kakaonibs hinzugeben und den Teig in der Form gleichmäßig verteilen, dabei gut festdrücken.
3. Für die Füllung nur den Joghurt, Frischkäse, Kokosblütenzucker, Vanille vermengen, die Schale der Zitrone abreiben und hinzugeben.
4. Etwas Zitronensaft auspressen.
Den Saft in die Creme geben, das Proteinpulver/Maisstärke/Puddingpulver mit dem Fruchtpulver sieben und das Ei hinzugeben. Alles gut vermengen bis eine homogene glatte Masse entstanden ist.
5. Etwa die Hälfte von der Creme auf den Boden füllen, eine der Passionsfrüchte aufschneiden und dessen Fruchtfleisch auf der Creme verteilen.
Die restliche Creme verteilen und das restliche Fruchtfleisch der Passionsfrüchte in Top verteilen. Wer mag kann mit einem Spieß kurz durch die Creme gehen so verteilt sich die Passionsfrucht noch etwas besser.
6. Den Cheesecake für 30 Minuten im Ofen backen.


Bei Cheesecakes finde ich das sie abgekühlt am besten schmecken und das trifft hier wieder zu. Klassischer Käsekuchen wie von Oma schmeckt noch leicht warm köstlich und mit nichts zu vergleichen.
Für mich ist dieser eine sehr gute Alternative zu den Zuckerlastigen kuchen, den er macht einen nach nur einem Stück schon glücklich so das man nicht mehr benötigt.